Geriatrie

Geriatrie im Akutkrankenhaus: Statt pflegebedürftig wieder selbstständig!

Ab einem gewissen Alter ist niemand mehr frei von Krankheiten. Da lässt das Seh- und Hörvermögen nach, die Vergesslichkeit nimmt zu, Schmerzen treten auf, Stürze drohen. Dies geht dann oft mit dem Verlust der Selbstständigkeit und der Lebensqualität einher. Damit Ihnen oder Ihren Angehörigen dies nicht passiert, gibt es bei uns die Geriatrische Abteilung mit 26 Plätzen unter der Leitung von Oberarzt Alexander Schneider. Bei einem Schlaganfall, Schenkelhalsbruch, einer Lungenentzündung oder Herzschwäche setzt er sich gemeinsam mit seinem Team aus Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Ärzten, Sozialarbeitern – und ganz wesentlich – einer geriatrisch aktivierenden therapeutischen Pflege mit persönlichem Engagement für Sie ein, damit Sie auch weiterhin ein selbstständiges Leben führen können. Das ist unser Ziel. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von der Unfallchirurgie und Geriatrie bereits ab der Notaufnahme – so wie sie im Kreiskrankenhaus Alsfeld stattfindet – ist dabei eine Grundvoraussetzung.

Weitere Informationen

Ärzte

  • Diagnostik — insbesondere Herz, Lunge, Diabetes, Gelenke, Augen, Harnwege, Magen-Darm und Wirbelsäule
  • Leitung und Koordination des Teams
  • Therapieplanung
  • Überwachung im Verlauf

Pflege

  • Aktivierende therapeutische Pflege
  • Bewegung, Mobilisation & Training
  • Inkontinenztraining
  • Angehörigenberatung
  • Koordination der Berufsgruppen
  • Ablaufsteuerung und Prozessmanagement

Physiotherapie

  • Bewegungstherapie
  • Mobilisation
  • Kraftaufbau
  • Gangschule mit und ohne Hilfsmittel
  • Gruppentherapie
  • Fango, Lymphdrainage, Massage etc.

Ergotherapie

  • Aktivitäten des täglichen Lebens aufrechterhalten
  • Training der Selbstständigkeit im Alltag
  • Hilfsmittelversorgung

Logopädie

  • Diagnostik und Behandlung von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • Behandlung von Gesichtslähmungen
  • Übungen bei Ess- und Schluckstörungen
  • Gute und ausreichende Ernährung
  • Vermeidung von Aspirationen

Sozialdienst

  • Unterstützung für Patienten und Angehörige
  • Entlassungsvorbereitung
  • Regelung sozialer und häuslicher Probleme
  • Beratung und Hilfestellungen bei sozialrechtlichen Angelegenheiten (Pflegeantrag, Sozialhilfeantrag etc.)
  • Wohnraumberatung und HIlfsmittelversorung
  • Einleitung von Betreuung nach dem Betreuungsgesetz
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren...